Retroshare auf Server als Node

Retroshare auf Server als Node

Postby Savi » Sat May 16, 2015 7:33 pm

Hallo,

Irgendwie bekomme ich es nicht hin, das Retroshare macht was ich gerne hätte.
Und zwar möchte ich auf einem vServer eine Retroshare Instanz als eine Art Node laufen lassen, damit sich die Clients hinter den wechselnden IP's in meinem Freundesnetzwerk auch schnell wieder finden.

Die Retroshare Instanz auf dem vServer läuft quasi schon, aber eben ohne GUI, jetzt würde ich gerne dort auch Freunde annehmen, nur wie soll ich das machen, wenn die Konsole nicht frei gegeben werden kann solange Retroshare läuft?
Soweit ich das verstanden habe geht das nur über eine entfernte GUI, oder?

Ein noch wesentlicheres Problem ist, RS soll auf dem vServer auch weiter laufen, wenn die Konsole über die es gestartet wurde beendet wird. Bzw. idealerweise startet es automatisch per Eintrag unter /etc/init.d/ .

Das nächste Problem wäre dann das Passwort für das Zertifikat. Es müsste dann wohl eines ohne Passwort sein, oder?

In der deutschen Dokumentation bin ich nicht fündig geworden und mein Englisch ist nicht so gut, dass ich in den Weiten des englischsprachigen www weiter gekommen wäre. Ich würde die deutsche Dokumentation ja auch gerne um mein Anwendungsszenarium vervollständigen, dafür müsste ich es aber erst einmal hin bekommen. Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen?

Savi
Savi
 
Posts: 2
Joined: Thu Apr 05, 2012 12:45 pm

Re: Retroshare auf Server als Node

Postby cave » Mon May 18, 2015 10:31 am

huhu,

ich nehme mal an:
Dein vServer ist eine Debian maschine.
Du hast root zugang.
Technologie OpenVZ oder KVM-QEMU oder XEN oder LXC oder vServer.
Du verwendest v0.6 (oder doch noch v05).


Ich habe mir lokal einen neuen User erstellt und schonmal die permission Matrix eingestellt wie ich das will.
zum beispiel foren und channels deaktiviert, damit sich nicht soviel traffic anhäuft.
dann kann man noch den ext/cache ordner mit chmod deaktivieren damit RS drauf nichts abspeichern kann.

Dann hab ich schonmal mich selbst als freund geadded und vice versa.

RS abgedreht.
tar czf rsuser.tgz /home/username/.retroshare

scp rsuser.tgz root@vserverip

tar xzf rsuser.tgz /home/user/

dort wieder entpacken und mit gui forwarding noch einstellungen tätigen oder fixen.

ssh -X

dann starte ich ./RetroShare in einem screen

wenn ich wieder was configurieren will, dann stoppe ich RetroShare und starte es mit Gui Forwarding.

ab jetzt sollte es aber auch gelingen ./retroshare-nogui in einem screen zu öffnen, und die WebUI mitzustarten. die bindet dann an localhost und einen beliebigen port
somit ist die webui nicht von aussen erreichbar und abgesichert.

wenn du jetzt deinen vServer konfigurieren willst, musst du nurmehr auf die webui zugreifen. das solltest du kurzfristig mit ssh port forwarding machen können.

webui kann derzeit nur wenig, freunde anzeigen, entfernen und freund zert hinzufügen.

so in etwa sollte es funktionieren. wenn du noch fragen hast, meld dich bei mir oder hier im forum, oder auch auf einem der chatserver und sag mal hallo.

lg cave
cave
 
Posts: 109
Joined: Tue Nov 13, 2012 10:27 pm


Return to German

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron