RetroShare auf NAS

RetroShare auf NAS

Postby Worgon » Mon Nov 12, 2012 8:33 pm

Hi @ all

Hat jemand schon Erfahrung mit RetroShare auf einem NAS ?
Wenn ja auf welchen NAS ?
Würde es gerne auf mein NAS installieren da es sowieso immer 24/7 On ist , und Ich den PC nicht immer laufen lassen müsste.

Mein NAS:
Synology DS111 Marvell Kirkwood mv6282 1.6Ghz ARM (Marvell ARMADA 300) 16-bit@DDR3, 256MB of RAM

Hab keine Ahnung ob RS überhaupt auf dem System lauffähig ist ?

Debian Chroot wäre auf dem NAS installiert , hat lange gedauert aber es läuft jetzt.

Aber mit dem RS kompilieren kenne Ich mich nicht aus.
Bin noch Linux Anfänger .

vielleicht hat es ja jemand schon für dieses System kompiliert ?
mfg
Worgon
Worgon
 
Posts: 4
Joined: Mon Nov 12, 2012 8:05 pm

Re: RetroShare auf NAS

Postby cave » Fri Nov 23, 2012 9:21 am

detto,

Interresse das ganze ohne GUI auf einem OpenWrt System zum laufen zu bringen.

Und oder Vielleicht auf einem Raspberry Pi mit Debian mit oder ohne Gui, der dann als HomeServer fungiert und das NAS einbindet & verwendet.
cave
 
Posts: 109
Joined: Tue Nov 13, 2012 10:27 pm

Re: RetroShare auf NAS

Postby Worgon » Mon Feb 04, 2013 8:39 pm

@cave

Danke für das Angebot , habe es mittlerweile geschafft , und läuft einwandfrei :D
Worgon
 
Posts: 4
Joined: Mon Nov 12, 2012 8:05 pm

Re: RetroShare auf NAS

Postby schuft » Thu Feb 07, 2013 3:37 pm

Hallo Wargon,

kannst du vielleicht deine Lösung beschreiben? Anhand der reads dieses treads kann man sehen, dass sehr viele das Thema interessant finden..
Thx,
schuft
 
Posts: 14
Joined: Wed Mar 07, 2012 3:47 pm

Re: RetroShare auf NAS

Postby Worgon » Thu Feb 07, 2013 6:13 pm

Hi,
hier mal meine Anleitung was Ich für mein Nas verwendet habe.

Zum einen ist auf dieser Seite http://retroshare.sourceforge.net/wiki/ ... nixCompile alles schön beschrieben.
Mein Nas würde mit dieser Anleitung Raspbian(Debian) funktionieren.

So habs Ich´s gemacht:
Habe bei mir Debian Chroot armel installiert.

Debian Chroot als root ausführen ,folgende Pakete installieren:
apt-get install libqt4-dev g++ libgpgme11-dev libgpg-error-dev libupnp-dev libssl-dev libgnome-keyring-dev libxss-dev subversion

Retroshare Download : svn co https://retroshare.svn.sourceforge.net/ ... hare/trunk retroshare

Kompilieren:
cd ~/retroshare/libbitdht/src && qmake && make clean && make -j2 && cd ~/retroshare/libretroshare/src && qmake && make clean && make -j2 && cd ~/retroshare/retroshare-gui/src && qmake && make clean && make -j2 && cp RetroShare ~/RetroShare && cd ~/retroshare/retroshare-nogui/src && qmake && make clean && make -j2 && cp retroshare-nogui ~/retroshare-nogui
Dauert natürlich eine Zeit lang bis das Nas fertig ist.Also warten........

Schwierigkeit: bevor wir RetroShare Über retroshare-nogui starten ,muss erst ein Profil angelegt werden.

Es muss also RetroShare-GUI gestartet werden.
Da es sich bei dem Nas um einen Computer ohne X-Server handelt (ohne Grafikkarte) muss leider xming zur hilfe genommen werden.:
http://sourceforge.net/projects/xming/

Erkläre xming hier nicht weiter , für ne Anleitung einfach danach googeln.
Da ich einen Windows Rechner habe, leite ich das Display vom Nas auf meine Pc um. Dann die Retroshare-gui starten und einen Benutzer anzulegen

Im Terminal des Nas: export DISPLAY=ip des pc:Display nummer von xming.
Bei mir zum bsp. export DISPLAY=192.168.178.23:0.0

Starte retroshare-gui vom Terminal so:

./RetroShare

Jetzt hast du auf deinem PC Zugriff auf die RetroShare-Gui Oberfläche vom Nas, und kannst alles einstellen Benutzer anlegen usw...

wenn fertig Gui beenden.

Jetzt im Terminal die nogui version starten mit ./retroshare-nogui

alternativ kann man mit screen ./retroshare-nogui den Prozess in den Hintergrund stellen.
Dann vom Terminal abmelden und RetroShare läuft weiter ,bis der Prozess gekillt wird.

Oder man erstellt ein Start Stop script für RetroShare jedem seine Sache.



Habe auch grade erst gesehen ,das die Entwickler eine debian.armel.deb erstellt haben und zum Download anbieten .
http://sourceforge.net/projects/retrosh ... b/download


mfg Worgon
Worgon
 
Posts: 4
Joined: Mon Nov 12, 2012 8:05 pm

Re: RetroShare auf NAS

Postby cave » Wed Feb 20, 2013 5:59 pm

hab das ganze mal ins interne forum Transferiert.

retroshare://forum?name=RetroShare%20on ... c6a08222fa

Wäre nice wenn du dich dort auch mal dazu outen würdest. tnx

Für alle anderen, Qnap ist drauf und dran auch gelöst zu werden.

thx
cave
cave
 
Posts: 109
Joined: Tue Nov 13, 2012 10:27 pm

Re: RetroShare auf NAS

Postby cave » Wed Feb 20, 2013 6:00 pm

hab das ganze mal ins interne forum Transferiert.

retroshare://forum?name=RetroShare%20on ... c6a08222fa

Wäre nice wenn du dich dort auch mal dazu outen würdest. tnx

Für alle anderen, Qnap ist drauf und dran auch gelöst zu werden.

thx
cave
cave
 
Posts: 109
Joined: Tue Nov 13, 2012 10:27 pm


Return to German

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron